LTE auch für Zuhause

07. 08. 2017 von Redaktion

Die eigene Internetverbindung kann nie gut genug sein, doch wer mit seinem hauseigenen DSL-Anschluss nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen kann, sollte vielleicht einen LTE-Router und den dazu passenden Vertrag in Erwägung ziehen. Je nach Wohnort und den dort vorhandenen Mobilfunknetzen können damit hervorragende Ergebnisse erzielt werden.

Wir zeigen Ihnen die Vorteile von einem LTE-Tarif inklusive Router gegenüber dem herkömmlichen DSL Anschluss, der nicht immer die gewünschte Leistung erziehlt und zeigen Ihnen, womit Sie Ihre neue LTE-Antenne und den dazu passenden Router richtig und professionell verkabeln.

Schon seit einigen Jahren gehört der Mobilfunkstandard Long Term Evolution, kurz auch LTE oder 4G, was soviel wie vierte Generation bedeutet, genannt, zu den gängigsten und am weit verbreitetsten Netzen im deutschen Raum. Kein Wunder, denn er ist im Vergleich zu den älteren E- oder D-Netzen oder seinem Vorgänger dem Mobilfunkstandard UMTS um einiges schneller. Viele Mobilfunkanbieter, darunter die Telekom oder Vodafone, haben daher inzwischen auch eine sehr große Bandbreite an günstigen 4G Verträgen in ihrem Sortiment, sodass auch Sie den zu Ihnen passenden Tarif finden können.

Das LTE-Netz ist allerdings auch nicht ohne Grund so populär, wie es zur Zeit ist, denn mit diesem Mobilfunkstandard können heute schon bis zu 500 MBit Downloadrate pro Sekunde erzielt werden. Und die Technik geht weiter – noch 2017 wird mit einer Geschwindigkeit von bis zu 600 MBit gerechnet. Es wird also deutlich, dass auch jetzt noch ein Wechsel ins highspeed LTE-Netz sinnvoll ist, da die Technik noch lange nicht ihre Grenzen erreicht hat und noch viele weitere Jahre unterstützt wird. Denn bevor der Nachfolger von 4G, das sogenannte 5G kommt, wird noch einige Zeit vergehen und zuvor wird erst die Umstellung auf 4.5G stattfinden, was eine Art erweitertes und nochmals schnelleres LTE darstellt.

LTE auch für den Hausanschluss?

Während zunächst nur die großen deutschen Städte und Ballungsräume mit dem sogenannten 4G-Netz versorgt wurden, wurde inzwischen auch in den ländlichen und weniger dicht besiedelten Gebieten nachgerüstet, die Telekom gab sogar bekannt, dass LTE-Netz in den nächsten Jahren flächendeckend auszuweiten. Selbst in Gegenden, in denen zu Zeit nur schlechte oder gar keine DSL-Anschlüsse vorhanden sind, kann mit LTE inzwischen Abhilfe geschaffen werden. Wer durch seinen Hausanschluss keine Möglichkeit zu einer schnellen Internetverbindung hat, könnte mit einer LTE-Antenne doch noch zum gewünschten Erfolg kommen.

Vodafone B1000 LTE W-LAN Router - Foto: Vodafone.de

Was für LTE-Verträge gibt er zur Zeit?

In den letzten Jahren ist auch die Anzahl an Anbietern und verschiedenen Verträgen stark gestiegen, so haben Sie heute auch die Möglichkeit einen relativ preiswerten Tarif zu finden, in welchem neben Ihrem LTE Zugang auch noch ein Telefonzugang für Ihr Festnetztelefon mit enthalten ist, sodass Sie sich was Telefonie angeht ebenfalls keine Gedanken machen müssen, allerdings handelt es sich hier in den meisten fällen lediglich um Internettelefonie. Wie bei Mobilfunk üblich, haben Sie auch bei Ihrem LTE-Router ein gewisses monatliches Datenvolumen zur Verfügung, dieses ist jedoch bei den meisten Verträgen, welche für den Hausanschluss gedacht sind, um einiges größer, als bei den meisten Mobiltarifen. Ist dieses aufgebraucht wird Ihre Internetverbindung Verbindung wie vom Smartphone gewohnt gedrosselt. Während Sie mit einem Smartphone dann nur noch mit 64 KBit pro Sekunde surfen würden, erreichen Sie mit Ihrem Router immerhin noch bis zu 384 KBit pro Sekunde.

Aircom Plus - 50 Ohm Koaxialkabel

Die richtigen Koaxialkabel für jeden LTE-Verwendungszweck!

Wer LTE Zuhause nutzen will, sollte die Verwendung einer LTE-Antenne, welche es inzwischen mit einer großen Auswahl zu kaufen gibt, definitiv in Erwägung ziehen, nur so können optimale Ergebnisse erzielt werden und ein konstanter Internetzugang geschaffen werden. Die Auswahl an Antennen und Routern ist groß, genau wie die große Auswahl an verschiedenen Kabeln, gemein ist den Routern und Antennen jedoch die Tatsache, dass sie mithilfe von Koaxialkabeln verbunden werden müssen. Zu beachten ist hierbei, dass jeweils ein Kabel für den Download von Daten und ein weiteres Kabel für den Upload der Daten benötigt wird.

Das optimale Kabel hierfür gibt es nicht, da die Auswahl immer auch von der Antenne, dem Router, der Frequenz und der Umgebung abhängig ist und immer viele Verschiedene Koaxialkabel den gewünschten Erfolg versprechen und dies muss nichtmal besonders teuer sein! In unserem Shop auf Mauritz.de finden Sie allerdings mit sehr großer Wahrscheinlichkeit auch das richtige Koaxialkabel für Ihren LTE-Anschluss und können in Zukunft wieder schnell und zufrieden surfen.

Mit den Koaxialkabeln von Aircell bieten wir Ihnen beispielsweise eine große Auswahl an verschiedensten Koaxialkabeln für LTE, welche Sie für die Verbindung Ihres LTE-Routers mit Ihrer LTE-Antenne nutzen können. Unsere Aircell 5 Stecker mit einem normalen Durchmesser von 5mm eigenen sich zum Beispiel Ideal für einen Anschluss, welcher sich bei einer Frequenz um die 850 MHz bewegt, und bietet Ihnen damit das bestmögliche Internet. Die meisten unserer Kabel haben eine Länge von bis zu elf Metern. Sollte Ihnen diese Länge jedoch nicht ausreichen und Sie wünschen eine andere, womöglich längere, fertigen wir diese Koaxialkabel für LTE selbstverständlich ebenfalls an, beraten Sie vorher ausführlich und konfektionieren Ihnen die geforderten Kabel gleich.

Kategorie: LTE - UMTS - WLAN Stichworte:

Kommentare sind geschlossen.