TÜV Rohs Conform

CLF 240 PE - 50 Ohm Low Loss Koaxialkabel

Lieferzeit: 2-3 Tage
Art.Nr.: 1010731
Gewicht: 0.046 kg
Hersteller: MCE Mauritz Electronics

B2B Preise nach Anmeldung mit Ihrer UST ID
Telefonische Anfragen 06136 - 994400

Mengenrabatt

Anzahl Einzelpreis Ersparnis pro Meter
1-24 2,11 EUR 2,11 EUR
>= 25 2,00 EUR -5 % 2,00 EUR

2,00 EUR - 2,11 EUR
2,11 EUR pro Meter inkl. 19 % UStzzgl. Versandkosten

CLF 240 PE 

CLF 240 PE, Low Loss, ein sehr flexibles, dämpfungsarmes, doppelt geschirmtes 50 Ohm Koaxialkabel. 
Der Außendurchmesser des CLF240 Low Loss beträgt nur 6,1 mm und ist für Einsatzbereiche von DC bis 10 GHz bestens geeignet. 
Der Innenleiter dieses Kabels besteht aus einem weichen Kupferdraht mit einem Durchmesser von 1,42mm. 
Das Dielektrikum besteht aus geschäumten (mit Sauerstoff angereichert), selbstverlöschendem FEP. 
Die innere Abschirmung ist aus einer speziellen kaschierten, reißfesten, sich überlappenden Aluminiumfolie hergestellt. 
Die Bedeckung beträgt 100%, die äußere Abschirmung besteht aus einem sehr dichten Kupfergeflecht mit verzinnten Einzeldrähten. 
Der Außenmantel ist aus RoHS-konformen PE gefertigt und UV-stabilisiert. 
Der Verkürzungsfaktor beträgt 84%. 
Das Schirmungsmaß ist größer als 92dB.

Dämpfungswerte  

450 MHz: 0,173 dB / m 
900 MHz: 0,248 dB / m 
1,5 GHz: 0,324 dB / m 
1,8 GHz: 0,352dB / m 
2,0 GHz: 0,377 dB / m 
2,5 GHz: 0,424 dB / m 
6,0 GHz: 0,676 dB / m 

Steckertypen für Koaxialkabel H155 passen ebenfalls für CLF 240, ebenso können die gleichen Crimpgrößen wie für H155 verwendet werden.


Wissenswertes über PE / Polyethylen:

Polyethylen hat eine sehr geringe Wasserdampfdurchlässigkeit. Die Diffusion von Gasen, Aromastoffen und etherischen Ölen ist hingegen relativ hoch. Polyethylen hat eine gute Zähigkeit, niedrige Festigkeit und Härte, sehr gute Chemikalienfestigkeit, aber eine Neigung zur Rissbildung bei Spannung und eine geringe Temperaturfestigkeit und kann bei Temperaturen von über 80° C nicht eingesetzt werden und ist bis ca. 30°C kältefest. Seine niedrige Dichte reicht von 0,915 bis 0,965 g/cm³. Polyethylen ist in Lösungsmitteln erst ab 60°C löslich. Bestimmte Kohlenwasserstoffe führen zu einer Quellung. Je nach Dicke ist Polyethylen milchig weiß bis transparent opak. Produkte mit höherer Molmasse besitzen eine bessere Festigkeit und Streckbarkeit. Man erkennt sie an der Bezeichnung High Molecular Weight (HMW-LDPE). Durch Copolymerisation von Ethylen beispeislweise mit Buten und Octen kann der Verzweigungsgrad der hergestellten Polyethylene reduziert werden. Diese Copolymere werden als Linear Low Density Polyethylene (LLDP) bezeichnet. Die Vorteile von Polyethylen liegen v.a. in der Geruchs- und Geschmacksneutralität, hohen Transparenz, leichten Verarbeitung, sehr guten Verschweißbarkeit, langer Lebensdauer, hoher Belastbarkeit sowie der Lebensmittelechtheit und Recyclbarkeit.

Quelle:Umweltlexikon-Online - 21.04.2012

Downloads