Unterschiede der LTE- und UMTS-Kabel

08. 03. 2018 von Redaktion

Kabel

Für die Verbindung zwischen UMTS/LTE Antenne und Endgerät (UMTS/LTE Router, Surf Stick…) benötigen Sie zwei Antennenkabel. Die Industrie arbeitet hier mit vielen unterschiedlichen Steckertypen. Das bedeutet, Sie müssen beim Kauf darauf achten, welchen Steckertyp Sie benötigen. Wir zeigen Ihnen die Unterschiede auf.

In unserem Online-Shop finden Sie ein breites Sortiment an Antennenkabeln aller Art. Sollten Sie für ihr Antennenkabel nur einen Steckverbinder benötigen, finden Sie diesen selbstverständlich auch in unserem Angebot.

Aircell 5

Das Aircell 5 ist ein flexibles und dämpfungsarmes, doppelt geschirmtes 50 Ohm Universal-Koaxialkabel mit einem Außendurchmesser von 5mm. Die Isolation besteht aus verlustarmen Polyethylen mit einem Gasanteil von über 70%, der äußere Mantel besteht aus schwarzem PVC. Die auf der Innenseite mit PE beschichtete Schirmung setzt sich aus einer dünnen Kupferfolie und einem Kuper-Abschirmgeflecht zusammen.

Aircell 7

Das Aircell 7 ist ein hochflexibles Koaxialkabel für einen Frequenzbereich von bis zu 6 GHz. Die in Relation zum Durchmesser sehr niedrige Dämpfung und der minimale Biegeradius des Kabels machen den Einsatz für viele Systeme vor allem in der Hochfrequenztechnik interessant und empfehlenswert. Die relativ schwache Dämpfung des Aircell 7 wird durch eine verlustarme PE-Verbindung (Dielektrikum) mit einem Gasanteil von über 70% erreicht. Ein weiterer Pluspunkt ist die Feuchtigkeitsresistenz des Werkstoffes.

CLF 200

Die CLF200 Kabelfamilie der „Low Loss Kabel“ unterscheidet sich unter anderem durch eine zweifache Schirmung und geringere Dämpfung bzw. Kabelkapazität von den Standardkabeln (z.B. RG58).

Das CLF200 wird bis zu 6GHz zugelassen und kann bis zu 10GHz eingesetzt werden kann. Auf Grund des Dielektrikums ist der massive, aber dennoch weiche Innenleiter aus massivem Kupfer mit 1,12mm Durchmesser sehr groß in Relation zu dem Außendurchmesser von 4,95mm.

CLF 240

CLF-240 ist ein verlustarmes Doppelschirm-Außenkabel mit einem festen Mittelleiter. Das CLF-240 ist ein verlustärmeres Kabel als das zum Beispiel das CLF-195 und eignet sich am besten für längere Kabelstrecken, angefangen von 5 Metern bis hin zu 20 Metern, sowie für Anwendungen mit höheren Frequenzen bis 6 GHz oder mehr.

H 155 PE

Das H155 PE ist ein Low Loss Kabel, welches für den Einsatz in einem Frequenzbereich von bis zu 3 Ghz geeignet ist. Die HF-Leitung ist äußerst flexibel und gerade für Anwendungen im Funkbereich zu empfehlen. Durch ein verlustarmes PE-Dielektrikum mit mehr als 50% Luftanteil, einen soliden Innenleiter und einen Doppelschirm aus Kupfer und Alu-kaschierter Folie erreicht das H155 PE im Test sehr gute Dämpfungswerte.

H-155 PE funktioniert technisch wie das Kabel H155 PVC nur mit PE-Mantel.

H 155 PVC

Das H155 PVC ist für den Frequenzbereich bis 3 GHz geeignet. Die HF-Leitung ist flexibel und für Systeme im Funkbereich empfehlenswert. H-155 PVC ist ein Koaxialkabel und findet seinen Einsatz in den meisten Anwendungen der Nachrichten- und Funktechnik: es ist äußerst flexibel, dämpfungsarm und störstrahlugssicher.

Generell lässt sich sagen: H-155 kann bei LTE Anwendungen wegen der Verluste im Kabel / Kabel-Dämpfung bis zu einer Länge von 12 Meter verwendet werden.

H 2007

Das H2007 ist ein Low Loss Kabel, welches für einen Frequenzbereich von bis zu 6 GHz geeignet ist. Die HF-Leitung ist ebenfalls flexibel und für Applikationen im Funkbereich empfehlenswert. Die guten Dämpfungswerte werden durch ein verlustarmes PE-Dielektrikum sowie durch Innenleiter und Doppel-Schirm aus reinem Kupfer erreicht.

Noch Fragen zu Kabel und Co.?

Wenn Sie noch weitere Fragen an uns haben, benutzen Sie bitte das Kontaktformular und wir würden uns freuen, Ihnen schnell und hilfreich zu antworten.

Kategorie: LTE - UMTS - WLAN Stichworte: , , , ,

Kommentare sind geschlossen.